Currency Token und Coins: Zahlungsfunktion und Wertaufbewahrung. Das Potenzial von Kryptowährungen als Wertspeicher

Forschungsgegenstand

Currency Token und Coins: Zahlungsfunktion und Wertaufbewahrung. Das Potenzial von Kryptowährungen als Wertspeicher

von Prof. Dr. Torsten Dennin (BIFID e.V.)

und Esther Hanzsch.

 

Zusammenfassung:

Nach dem spektakulären Preisanstieg von Bitcoins im Jahr 2017, dem folgenden Crash und dem anschließenden „Krypto-Winter“, während dessen viele Block-chain-Projekte um ihr Überleben kämpfen mussten, ist nun ein neues Kapitel im Krypto-Kosmos aufgeschlagen: Wir stehen an der Schwelle zur Massenadaption.
Die Corona-Pandemie gibt der Digitalisierung einen erheblichen Vorschub und führt zu gestiegener Akzeptanz der digitalen Welt bei Privatpersonen, Unterneh-men und öffentlichen Stellen. Als Beispiel kann die Öffnung großer Technologie-Unternehmen wie MicroStrategy und Paypal für die Kryptowährung Bitcoin ange-führt werden.
Neben der Funktion als Zahlungsmittel hat nun aber ein weiterer Faktor stark an Bedeutung gewonnen: die Funktion der Wertspeicherung. Denn die Maßnahmen zur Einschränkung der negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pan-demie haben eine hitzige Fachdiskussion über die Stabilität des monetären Sys-tems und das Vertrauen in Geld als Wertspeicher entfacht. Diese Ausarbeitung zeigt die Vor- und Nachteile von Kryptowährungen als Wertspeicher gegenüber traditionellen Wertspeicher wie Geld, Immobilien, Gold und Wertpapieren auf, und zeigt wie sich Kryptowährung als Anlageklasse etabliert.

Für einen Blick in die Studie nutzen Sie bitte folgenden Link.

Sebastian Block LL.M.

Geschäftsführer

Sie interessieren sich für unsere Publikationen? Bei Fragen oder Anregungen, wenden Sie sich direkt an Hr. Sebastian Block!

Kontakt aufnehmen